Das “Valchiavenna”

Das Chiavenna-Tal liegt am klimabegünstigten Südrand der Alpen und bietet eine malerische Bergkulisse.

Der Talboden, in dem gelegentlich sogar Palmen wachsen, liegt zwischen 200 und 300 Metern Seehöhe. Das Richtung Norden anschliessende Valle Bregaglia (Richtung St. Moritz/Engadin) hat eine Durchschnittshöhe von zirka 400 Metern. Richtung Westen schliesst sich an das Valchiavenna das Valle Spluga an, das vom Splügenpass mit einer Höhe von zirka 2000 Metern begrenzt wird.

Das Valchiavenna ist reich an imposanten Bergen. Im Splügental ist der dominierende Gipfel der Pizzo Stella (3163 m), der höchste ist der Pizzo Tambò (3279 m), besonders ist der Pizzo Quadro (3015 m). Der Pizzo Ferrè (3103 m), der Pizzo Suretta (3027 m) und der Tambò umschlieszen den Pass.

Im Val Bregaglia ist der wichtigste Berg der Pizzo Galleggione (3107 m), im unteren Valchiavenna der Pizzo Ligoncio (3032 m). Der Pizzo di Prata (2727 m) drohnt über dem Val Schiesone.

Zusätzlich zu den Freizeitmöglichkeiten in den Bergen gibt es eine Vielzahl weiter Aktivitäten.

Chiavenna, Herz und Hauptstadt der Region, bietet mit seinem historischen Stadtkern, seinen Kirchen und Palästen während des ganzen Jahres zahlreiche Events. Beim Schlendern durch die Altstadt erkennt man die Geschichtsträchtigkeit. Wunderschöne Häuserfassaden, Paläste und Plätze aus dem 16. Jahrhundert, die während der Blütezeit der Region entstanden sind, bilden das malerische Ensemble während eines echten italienischen Shopping- und Kulinarik-Erlebnisses.

Charakteristisch und einzigartig am Alpensüdrand sind die sogenannten “Crotti”. Durch natürliche Felskanäle, die von Gletscherbewegungen und Wasser geformt wurden, strömt das ganze Jahr über Luft mit einer Temperatur von 8 bis 10 Grad. Ideal für die Reifung der lokalen Weine, typischen Käsesorten und Wurstspezialitäten. In vielen Fällen wurden die “Crotti” in gemütliche Restaurants umgewandelt, in denen die lokalen Spezialitäten raffiniert zubereitet genossen werden können.

Für den “gemütlichen” Sommertouristen stehen zahlreiche Almen als Ausflugsziele zur Wahl. Wer es etwas sportlicher haben möchte, kann zwischen Canyoning, Freeclimbing, gesicherten Klettertouren und Mountain Biken wählen. Die Radwege führen entweder durch das sonnige Tal bis zum Comer See oder mit viel Muskelkraft in luftige Höhen mit anschliessend abenteuerlichen Abfahrten.

Im nahegelegenen Madesimo stehen von November bis in den späten Frühling 60 hervorragend präparierte Pistenkilometer zur Verfügung. Auch Langlaufliebhaber kommen auf 25 Loipenkilometern mit Sicherheit auf Ihre Kosten. Und wer es noch exklusiver haben möchte, fährt auf eine Spritztour ins nur 40km entfernte St. Moritz und geniesst Skialpinismus pur. Natürlich stehen für Naturenthusiasten auch eine Vielzahl von Skitouren oder Schneeschuhwanderungen bereit.

Wir freuen uns mit Dir ins Gespräch zu kommen!